Die 2 Grundmotive des Menschen

Das Leben bietet im Grunde 2 Grundmotive, die die Menschen im Laufe Ihres Lebens antreiben,

entweder

negative Gefühle (Schmerz, Leid, Angst) vermeiden 

oder

positive Gefühle (z. B. Freude, Glück, Freiheit) erstreben.

 

1. Du tust etwas, um die negativen Konsequenzen, also Angst, Schmerz, Leid zu vermeiden:

Du gehst auf deine Arbeit, weil du sonst kein Geld bekommst oder weil du befürchtest, sonst entlassen zu werden. Du bringst den Müll runter, weil du sonst Ärger mit deiner Frau bekommst.

2. Du tust etwas, um ein positives Ergebnis, wie Freude, Glück, Freiheit, finanzielle Sicherheit, zu erreichen:

Du gehst auf deine Arbeit, um Geld zu bekommen, das du in finanzielle Sicherheit investieren kannst. Du gehst am Abend aus, um nette Leute kennen zu lernen.

Du siehst, sogar wenn der Mensch materielle Dinge erstrebt, ist sein Grundmotiv ein positives Gefühl. Er verspricht sich z. B. von einem Caprio das Gefühl der Freiheit. (Am Rande: Die Medien und Verkäufer machen sich dieses Wissen zu nutze, um Produkte und Dienstleistungen unter anderem in der Werbung mit Gefühlen zu verknüpfen.)

 

Daher ist es meiner Meinung nach äußerst wichtig, Grundsätze zu finden, die mehr und mehr gute Gefühle in dein Leben bringe, ohne dass du dafür viel Geld ausgeben musst.

Dazu brauchst du nur zu wissen, wie du als Mensch gute Gefühle bekommst.

Wann erlebt der Mensch gute Gefühle?

Gute Gefühle erlebst du immer dann, wenn du z. B.

  • ein Ziel erreicht hast.
  • dir einen Traum erfüllst.
  • etwas gekauft hast.
  • deine Wohlfühl-Zone verlassen hast.
  • einen dir wichtigen Menschen triffst.
  • verliebt bist.
  • über deine Träume sprichst.
  • das Leben führst, dass du von Herzen führen willst (=Lebensmission/Berufung).
  • dich mit Dingen beschäftigst, die dir Spaß machen.
  • dir eine Massage gönnst, etwas für deinen Körper / deine Seele tust.

 

Was viele Menschen nicht wissen ist, dass du weder Dinge kaufen, noch unbedingt verliebt sein musst, um dich gut zu fühlen.

Es besteht immer die Möglichkeit gute Gefühle zu erlangen ohne Konsumieren und ohne Geld ausgeben.

Gute Gefühle erreicht der Mensch längerfristig, indem er sich seiner Lebensaufgabe (=Lebensmission/Berufung) verschreibt oder indem er sich ein Projekt sucht, das ihn bewegt, an dem er arbeiten kann und in dem er aufgeht.

Gute Gefühle erlangt der Mensch somit auch, wenn er an sich selbst arbeitet. Das kann er zu jeder Zeit und ohne großen finanziellen Aufwand.

„Wenn du es schaffst deine Flexibilität im Denken und Verhalten mehr & mehr zu erhöhen, gewinnst du die persönliche Kraft mit allen Problemen fertig zu werden, dein Leben selbstbestimmter und mit mehr guten Gefühlen zu führen.“ (Jens Horbelt)

Peace

Share:

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.