So macht der Alltag richtig Spaß – think and live different!

Think and live different! Lebensregeln für den Alltag

WAS DU DIR IMMER WIEDER BEWUSST MACHEN SOLLTEST?

Wenn du andere, vielleicht bessere Ergebnisse willst als der Rest, dann handle und denke auch anders als der Rest! Think outside the box!

Think and live different!

Im Folgenden gebe ich Dir ein paar wertvolle Lebensregeln an die Hand, die Du niemals vergessen und Dir immer wieder vergegenwärtigen solltest:

Sei Du selbst!
Alle anderen gibt es schon. Jeder Mensch ist einzigartig und etwas Besonderes auf seine Art und Weise. Jeder Mensch ist mit einem einzigartigen Talent geboren worden. Jeder Mensch hat eine besondere Bestimmung, diese gilt es zu entdecken und zu leben.

Höre auf Dein Herz! Vertraue Deinem Gefühl! Tue, was Du wirklich willst!
Nur Du allein weißt, was Du wirklich willst. Dein Gefühl ist Dein innerer Kompass, der Dir immer die richtige Richtung weißt. Auf das Gefühl hören, heißt Freude erleben. Gefühle ignorieren und unterdrücken, heißt leiden.

Lebe im Hier und Jetzt! Ziehe die Aufmerksamkeit von Deinen Gedanken ab!
Nicht umsonst heißt es: Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift. That’s why it’s called the present.
Konzentriere Dich auf den gegenwärtigen Augenblick. Richte Deinen Fokus auf die Geschehnisse außerhalb des Kopfes, ziehe damit die Energie von Deinen Gedanken ab, schenke sie dem gegenwärtigen Augenblick und strahle damit die Energie der Aufmerksamkeit nach Außen aus. So entsteht Charisma, eine magnetische Ausstrahlung.

Hinterfrage alles!
Nehme die Dinge, die Dir die Gesellschaft in Person von scheinbaren Autoritäten, Lehrern, Politikern, Ärzten predigt, niemals ohne zu hinterfragen hin. Lerne das eigenständige Denken. Werde zum Querdenker!

Liebe Dich wie auch immer Du gerade bist!
Schon Buddha meinte: „Liebe Dich selbst und beobachte – heute, morgen, immer!“ Das ist einer der wichtigsten Punkte, da Du nur von anderen geliebt werden kannst, wenn Du Dich selbst liebst. Warum sollten Dich andere liebevoll behandeln, wenn Du Dich selbst nicht liebevoll behandelst.
Du bist die einzige Person in Deinem Leben, die dauerhaft bei Dir sein wird. Sorge gut für Dich.

Lerne loszulassen!
Loslassen zu üben ist eine Deiner wichtigsten Lebensaufgaben. Nur Du bleibst. Alles andere geht irgendwann vorüber. Sei es Erfolg, sei es Misserfolg. Auch Deine Eltern, Freunde, Lebenspartner werden irgendwann nicht mehr da sein. Darum lerne loszulassen. Das gehört dazu.

Lerne zu beobachten!
Ein wichtiger Punkt, um sich das flexible Denken anzueignen und damit andere Sichtweisen einnehmen zu können. So entsteht u. a. Kreativität. Gedanken zu beobachten und dann auszudrücken. Immer wenn du den Standpunkt des unbeteiligten Beobachters einnimmst, nimmst Du einen neuen, anderen Standpunkt ein und es werden Dir neue Sichtweisen bewusst. So entsteht auch Bewusstsein. Indem Du Erfahrungen machst und diese von verschiedenen Standpunkten aus beleuchtest und untersuchst was Du aus dieser Erfahrung mitnehmen kannst. Wenn Du die Beobachter-Perspektive in z. B. belastenden Erinnerungen Deines Lebens einnimmst, löst Du Dich von Deinen negativen Gefühlen und dessen Einfluss auf Dich in dieser Situation. Wenn Du diese Technik auf das Leben überträgst, kannst Du leichter und freier durchs Leben gehen, da Du Dich mit den täglichen Ereignissen nicht mehr emotional verstrickst. Stell Dir vor, dass Du zu jeder Zeit die Perspektive des Kinobesuchers, der im Kino sitzt und auf seines eigenes Leben schaut, zur Verfügung hast. Das Leben was für ein grandioses Schauspiel! Besser als Kino!

Kenne Deine persönlichen Grenzen, aber erweitere sie Stück für Stück!
Jeder Mensch lebt in innerhalb seiner persönlichen Wohlfühlzone. Weiterentwicklung findet allerdings außerhalb dieser Wohlfühlzone statt. Erweitere Deine Grenzen Stück für Stück, indem Du Dich mit deinen Ängsten auseinandersetzt und sie überwindest. Angst ist in Ordnung, lasse Dich aber nicht davon zurückhalten!

Verschwende keine Zeit!
Du hast so wenig davon. Es gibt sinnvollere Dinge als TV zu schauen und sich berieseln zu lassen.
Gehe raus und lebe Deine Träume. Tue das, was Du wirklich willst. Erschaffe Dinge und bringe Dich selbst kreativ zum Ausdruck!

Erkenne Dich selbst, dann erkennst Du andere!
Schon beim Orakel von Delphi im alten Griechenland stand geschrieben: „Erkenne Dich selbst!“
Warum wohl? Weil das ein Schlüssel zu einem glücklichen, selbstbestimmten Leben ist. Du musst Dich mit Dir selbst auseinandersetzen, wenn Du im Leben weiter kommen willst. Als positiver Nebeneffekt wirst du erkennen, dass Deine psychologischen Muster und Deine Handlungsmuster, die Du an dir selbst wahrnimmst auch in ähnlicher Form bei anderen Menschen auftreten.

Gebe, um zu empfangen!
Eine der Grundregeln für ein erfülltes Leben. In einem Songtext von Azad und Gentleman heißt es: „Was man gibt, kommt auch irgendwann wieder zurück!“ Darum fange an zu geben und gib von Mal zu Mal mehr! Werde zu einer Persönlichkeit, die gibt, weil sie viel zu geben hat, z. B. Lebensfreude und ihr das Geben an sich Freude bereitet. Nur wer gibt, wird sich erfüllt fühlen. Da nur Menschen geben können, die genug haben. Jeder Mensch hat irgendetwas, eine spezielle Fähigkeit, die er den Menschen und der Welt zur Verfügung stellen kann. Eine niemals endende kreative Quelle des Überflusses.

Vertraue Dir und dem Leben!
Vertraue auf Deine Fähigkeiten. Du wirst mit dem Leben und all seinen Herausforderungen zurecht- kommen. Vertraue darauf, dass das Leben für Dich sorgen wird. Schaue Dir die biologischen Kreisläufe der Natur an. Überall wo der Mensch im Einklang mit der Natur lebt, gibt es kein Leid. Nicht umsonst strahlen Naturvölker mehr Lebensfreude als wir aus. Es ist genug für alle da!

Richte Deinen Fokus auf gute Gefühle, wie Liebe und Lebensfreude!
Worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, das nimmst Du in Deinem Leben besser und öfter wahr und damit wird es nach und nach Teil Deines Lebens. Du kennst vielleicht den Effekt, wenn Du Dir ein Auto kaufen willst oder gekauft hast. Auf einmal siehst Du das Fahrzeug, für das Du Dich interessierst, viel öfter als zuvor.

Sei geduldig!
Das ist ein Schlüssel zum Erfolg. Erfolg braucht Zeit. Ungeduld bedeutet, dass Du dem Leben nicht genügend vertraust und damit gegen diese Regel verstößt. Wenn Du den Regeln gemäß lebst, fühlst Du Dich bereits erfüllt. Warum solltest Du also ungeduldig sein? Alles was noch kommt, verbessert Deine Lebenssituation nochmals und Du nimmst es dankbar an. Du bist allerdings nicht darauf angewiesen, da es Dir ja schon gut geht.

Gehe neue, ungewöhnliche Wege, wenn Du ein außergewöhnliches Leben führen willst!
Auf ausgetretenen Pfaden kannst Du nichts Neues entdecken. Nur wenn Du neue Wege gehst, wirst Du neue Möglichkeiten sehen, neue Erfahrungen machen und neue Lösungen finden. Sei mutig! Schwimme gegen den Strom! Oder noch besser: Steige aus dem Fluss! Tue Dinge, die vor Dir wenige getan haben. Dann wirst Du wahrgenommen, weil Du aus der Masse herausstichst. Alle neuen Wege werden Deinen Horizont erweitern, Deinen Erfahrungsschatz vermehren und Deine Bewusstheit erhöhen. Weisheit entsteht nur aus eigener Erfahrung. Deshalb heißt es auch: Erfahrung ist Weitsicht; alles andere ist Information!

Handle zum Wohle aller! Alle Pflanzen, Tiere und Menschen haben ihren Sinn!
Die Welt gehört uns allen! Wir sind individuell, einzigartig und etwas Besonderes, dennoch sind wir alle gleichwertig. Niemand ist besser oder schlechter als der andere! Jeder hat seine individuelle Lebensaufgabe, eine Aufgabe, die nur er erfüllen kann. Pflanzen und Tiere sind genauso wichtig für das Ganze, wie wir Menschen.

Höre auf Dich zu vergleichen!
Hast Du jemals gehört, dass sich Blumen und Bäume miteinander vergleichen? Warum auch?! Ist ein Baum besser als eine Rose? Eine schwachsinnige Frage! Beide wachsen und blühen einfach. Beide haben damit ihre individuelle Aufgabe in der Natur und sind damit für das Ganze da.

Es gibt immer eine Lösung!
Werde Dir in jeder problematischen Situation Deiner 3 Möglichkeiten bewusst:
1. Du kannst sie ändern, in dem Du Dein Verhalten änderst.
2. Du kannst sie akzeptieren, also annehmen, aber das Beste daraus machen, indem Du die Situation so schön wie möglich für Dich gestaltest.
3. Du kannst sie verlassen, wenn Du keine andere Möglichkeit siehst. Du gehst einfach! Wenn Du das nicht kannst, liegt das immer an einer Deiner Ängste.
Mit diesen 3 Wahlmöglichkeiten wirst Du selbst für Dein Leben verantwortlich und kannst niemals mehr die Schuld bei anderen Menschen suchen.

Sei einfach, nicht kompliziert!
Der Verstand macht alles kompliziert, das Leben hingegen ist einfach. So solltest Du Dein ganzes Leben einrichten. Höre auf Machtspielchen mit anderen Menschen zu spielen! Kommuniziere ehrlich, direkt und authentisch. Bringe Deine Gefühle und Gedanken zum Ausdruck. Das wird Dich unheimlich leichter und freier leben lassen. Du frisst dann nämlich nichts mehr in Dich hinein.

Du bist Herr über Deine Gedanken, Dein Verhalten und Dein Schicksal!
Schiebe niemals mehr Deine Schuld auf andere Menschen. Durch die 3 Möglichkeiten, die Du gedanklich in jeder problematischen Situation durchspielen solltest, hast Du jetzt immer einen Ausweg und eine Lösung. Falls Du die Lösung einmal nicht siehst, hält Dich eine Angst zurück. Dann schaue Dir Deine Ängste an und arbeite an ihnen.
Deine Gedanken wurden zwar bisher oft fremdbestimmt, aber damit ist jetzt Schluss! Du weißt jetzt, dass Du denken kannst und darfst, was Du willst. Wenn Du glücklich und selbstbestimmt leben willst, musst Du auch Dein Denken dahingehend ändern.

Wenn etwas nicht funktioniert, tue etwas anderes!
Ein wichtiger Punkt, da Du damit das flexible Handeln lernst. Dieser Punkt ist auch eine Grundannahme im Veränderungs- und Kommunikationsmodell von NLP. Sei nicht wie andere, die immer wieder mit dem Kopf durch die Wand wollen, auch wenn ihnen bereits der Kopf weh tut. Suche oder erschaffe Dir lieber eine Tür.
Schau Dir Wasser an. Kein Hammer kann es zertrümmern und kein Messer es schneiden.
Selbst das mächtigste Schwert der Welt vermag nicht einmal, seine Oberfläche zu ritzen.
(aus Paolo Coelhos „Handbuch des Kriegers des Lichts“)

Ändere für Dich negative, hinderliche Gewohnheiten! Lerne neues zielführendes Verhalten!
Werde Dir Deiner negativen, hinderlichen Gewohnheiten, die durch falsche Erziehung und negative Erfahrungen hervorgerufen werden, bewusst und ändere sie. Oft genügt es schon sie nur zu erkennen. Manchmal allerdings musst Du auch bewusst eine andere, zielführendere Verhaltensweise erlernen, um damit die alte, negative oder hinderliche Gewohnheit zu durchbrechen.

Gib niemals auf!
Das ist wahrscheinlich die wichtigste aller Lebensregeln. Beharrlichkeit wird Dich langfristig zu einem Ziel führen. Ein „Nein“ bedeutet keine Ablehnung, sondern nur dass noch eine andere Information nötig ist. Wenn Du immer wieder aufstehst, nie aufgibst, Deinen Weg beharrlich weiter gehst, wirst Du sogar Dinge, die Du für unmöglich hältst, erreichen können. Schaue Dir Wasser an. Es findet immer einen Weg, auch durch den dicksten Stein hindurch, selbst wenn es Jahre dauert.

Love, Peace and Fun!

2 Kommentare zu „So macht der Alltag richtig Spaß – think and live different!“

  1. Hey Jens,

    echt n super Artikel.

    Guter Schreibstil gemischt mit hammer Informationen!

    Viel Spaß und Erfolg mit dem Blog und bis bald..

    Grüße

    Tim 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.